Panta Rhei - Wege zum ganzheitlichen Wachstum
Panta Rhei

Wege für ganzheitliches Wachstum.
Panta Rhei - Wege zum ganzheitlichen Wachstum

Ganzheitliches Wissen





Yogische Tipps und Tricks dür die Abwehrkräfte



Fakten zu Erkältungskrankheiten

•        Ein 75-jähriger Mensch hat in seinem Leben durchschnittlich 200 Erkältungen gehabt. Dauern die Symptome fünf bis sechs Tage, verbringt dieser Mensch zwei bis drei Jahre seines Lebens mit Niesen und Husten.

•        Erwachsene haben zwei bis fünf Erkältungen pro Jahr, Kinder vier bis acht.

•        Es gibt 200 bekannte Erkältungsviren.

•        Wer erkältet ist, braucht mehr Flüssigkeit als sonst, mindestens aber zwei Liter Wasser, Kräutertee oder Brühe am Tag.

Viel Schlaf, Sport und gesunde Ernährung stärken die Abwehrkräfte. Auch Yoga hat in Studien seine stärkende Wirkung für die Abwehrkräfte schon bewiesen.

        

 

Tipps und Tricks zur Erkältungszeit 

Bei beginnender Erkältung

Zur Vorbeugung oder bei beginnender Erkältung empfiehlt es sich, das Yang, das warme, aktive Prinzip des Körpers zu stärken.

Yang stärken mit Ingwertee:

Für  einen Liter Ingwertee nehme ich ca. 12 feine Scheiben (ca. zwei Zehen) Ingwer. Diesen lasse ich mindestens 10 Minuten in siedendem Wasser ziehen. Danach verfeinere ich ihn mit Zitrone und Honig. Ingwer ist perfekt, um einer Erkältung vorzubeugen, da er das Yang stärkt und die Kälte aus dem Körper treibt, also erhitzend wirkt. Außerdem wirkt der Ingwer aufbauend und stärkend. Wenn wir schon eine Entzündung im Körper haben, sollten wir daher keinen Ingwertee mehr trinken, da er auch der Entzündung zusätzliche Hitze geben (sie stärken) könnte.

Bei Schnupfen

Ein viele tausend Jahre altes Hausmittel aus dem Yoga nimmt immer mehr und mehr Einzug auch in österreichische Apotheken. Die Rede ist hier von Jala Neti, einer indischen Nasenreinigungstechnik. Diese Technik spült Verunreinigungen und Viren aus der Nase, Verkrustungen werden gelöst, die Nasenschleimhäute können abschwellen, wir bekommen wieder besser Luft, die Schleimhäute können sich reinigen und der Atem sowie die Atemenergie fließen wieder frei.

Anleitung zu Jala Neti

Dazu  wird lauwarmes, leicht gesalzenes Wasser in spezielle Neti- bzw. Nasenspül-Kännchen gefüllt. Dieses Wasser lässt man in mehreren Durchgängen durch die Nasengänge fließen. Am besten funktioniert das nach unserer Erfahrung, wenn Du den Kopf dabei gut zur Seite und ein kleines bisschen nach vorne neigst. Neigst Du den Kopf aber zurück, kann es passieren, dass das Wasser durch die Kehle wieder ausfließt. Das ist zwar nicht schlimm, jedoch wollen wir ja die Nase und nicht die Kehle spülen. Daher den Kopf gut zur Seite neigen, das Ohr geht dabei in Richtung Schulter.

Die richtige Salzmenge sollte dem Geschmack der Tränenflüssigkeit angepasst werden. 9 Gramm Salz auf einen Liter Wasser ist ein guter Richtwert dabei. Es gibt spezielles Nasenspülsalz, das aber relativ teuer ist. Einfaches, jodfreies Salz reicht auch für den Zweck. Himalaya Salz ist auch eine großartige Alternative.

Sehr zu empfehlen ist die Spülung wenn

•        Deine Nase häufig verstopft ist oder ständig läuft.

•        Du oft erkältet bist.

•        Bei häufigen Nasennebenhöhlen-Entzündungen.

•        Wenn Du regelmäßige Atemübungen machen möchtest.

•        Wenn Du Dich reinigen willst (Fastenkur, Entschlackungskur)

•        Bei Tätigkeiten in staubiger, schmutziger oder klimatisierter Umgebung.

 

Unterstützend bei Grippe und grippalen Infekten

Besonders wirksam ist es, einen Grippetee langsam heiß zu trinken und sich sofort danach zum Schwitzen ins Bett zu legen und gut zu zudecken.

Rezept für einen Grippetee

Mische zu gleichen Teilen: Mädesüß, Holunderblüten, Lindenblüten, Thymian, Huflattich u. Salbei. Den Tee heiß in kleinen Schlucken trinken.

Bei Husten

Bei Husten spielt laut TCM und Akupressur der Lungenmeridian (Energiekanal) eine große Rolle. Mit Akupressur bekommst Du diesen Meridian wieder frei. Wenn Energie blockiert ist, wird man krank. Kann sie frei fließen, ist laut TCM Gesundheit, Glück und ein langes Leben in Sicht.

Wir pressen den Akupressur Punkt, ungefähr ein bis zwei Minuten.

Akupressur bei Husten; Behandlung der Hauptpunkte

Außen und unterhalb der Schlüsselbeine sanft pressen, unter dem Kehlkopf sanft in die Vertiefung pressen.

Akupressur bei Husten; Behandlung der Hilfspunkte

Am inneren Handgelenk unter dem Daumen pressen, innen am Ellbogen drücken.

Zum Aufbau nach einer Erkältungskrankheit

Kraftbrühen eignen sich besonders vorbeugend und aufbauend bei Erkältungskrankheiten, da sie stärkend sind. Wenn man sie während einer Krankheit isst, könnten sie auch den Keim stärken.

Rezept für eine TCM Kraftbrühe

Dieses Rezept ist eine Gemüsebrühe. Wenn Du magst, kannst Du auch ein halbes Suppenhuhn dazugeben und eine Hühnerbrühe daraus machen.

Das Rezept ist sehr variabel. Nimm gerne auch ein bisschen Chili, Erbsen, Kraut, Chinakohl, Fenchel, Zucchini, Tomate, Wirsing, Brokkoli, Karfiol…

Eine Zwiebel in einem großen Topf anrösten, das geputzte, in Stücke geschnittene Gemüse (3 Karotten, eine Petersilienwurzel, ½ Bund Frühlingszwiebel, 4 Staudensellerie,) dazugeben und mit rösten.

Ein daumengroßes Stück Ingwer, 1 Lorbeerblatt, 5 schwarze Pfefferkörner dazugeben und mit 2,5 Liter Wasser aufgießen. Salzen.

2 Stängel Petersilie dazugeben und auf kleiner Flamme mindestens eine Stunde köcheln lassen. Je länger Du die Suppe kochst, umso mehr Energie kann in die Nahrung übergehen. Koche die Suppe bis zu vier, bei Fleisch bis zu sechs Stunden. 

In Schraubgläsern im Kühlschrank, oder gefroren kann die Suppe auch aufbewahrt und bei Bedarf verwendet werden.


 Unser letzter und wichtigster Tipp: Lache viel, laut und ausgiebig und genieße dein Leben. Das hält fit und gesund!



Angelika Ruhdorfer - Telefon 0664/1263196 - Email angelika@pantarhei-zentrum.at
Webdesign by web2future.at