Panta Rhei - Wege zum ganzheitlichen Wachstum
Panta Rhei

Wege für ganzheitliches Wachstum.
Panta Rhei - Wege zum ganzheitlichen Wachstum

Ganzheitliches Wissen





Yoga



Yoga

So wie Yoga im Westen praktiziert wird, denkt man in der Regel an ein System von Bewegungsübungen und Atemtechniken, das manchmal mit Meditation verknüpft wird. Für die Menschen in den westlichen Ländern stellt Yoga nicht unbedingt eine Therapieform dar, sondern eher ein Mittel zur Erlangung körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Trotzdem läßt sich hinreichend belegen, daß Yoga verschiedene Beschwerden, wie z.B. Bluthochdruck positiv beeinflußt. Bei der Behandlung einer ganzen Reihe von Krankheiten greift man immer öfter auf spezielle Übungen zurück.

Yoga entstand vor 5000 Jahren in Indien. Bei der Entwicklung des Hinduismus und Buddhismus aber auch der indischen Kultur insgesamt spielte es eine zentrale Rolle, Yoga wird in den heiligen Hindutexten wie z.B. den Veden aus dem Jahre 1500 v. Chr. oder der Bhaghavadgita beschrieben. Der Körperliche Yoga wird erst 750 v. Christus in der Hatha Yoga Pradipika schriftlich zusammengefasst.

Im Westen ist eine Yoga Form weit verbreitet, die auf den Grundsätzen des Hatha Yoga beruht. Diese wurden erstmals von dem Hindu- Philosoph Patanjali in den Yoga Sutren vor etwa 2000 Jahren ausgearbeitet. Auf dieses Werk gehen die Grundsätze des Raja, aber dauch des Hatha Yogas zurück.

Ein wichtiger Aspekt des Yoga ist das Prana, die universelle, lebensspendende, feinstoffliche Energie. Wir haben Anteil am Fließen von Prana, wenn wir atmen. Die Atmung ist daher ein wichtiges Element des Yoga. Das Fließen von Prana, wenn wir atmen ist Grundvoraussetzung für innere Harmonie und Gesundheit. Alle Yoga Übungen sollten das Fließen des Prana steuern und die innere Energie des Körpers freisetzen, um spirituelles Bewußtsein zu schaffen.

Die Pfade des Yoga

Es gibt viele Yoga Formen, die auch "Pfade" genannt werden. Jeder weist eine eigene Systematik und einen eigenen Schwerpunkt auf. In der Praxis verschmelzen die verschiedenen Formen oft miteinander. Selten beschränken sich Yoga Akepten auf eine einzigen Pfad. Die traditonellen Pfade neben dem Hatha Yoga sind , Raja Yoga, Jnana Yoga, Karma Yoga, Bhakti Yoga und Kundalini Yoga.

Fast jeder kann von Yoga profitieren, auch ältere Menschen, Schwangere und chronisch Kranke. Man sollte jedoch ohne vorherigen Arztbesuch und ohne Unterricht bei einem ausgebildeten Yoga Lehrer keine Yoga Stellungen versuchen, wenn man schwanger oder krank ist.

Bei uns findest du Yoga in ganz Graz. Unsere Yogakurse finden in kleinen Gruppen statt.

Literatur: Das große Buch der alternativen Heilverfahren von C.Norman Shealy  S/52

 



Angelika Ruhdorfer - Telefon 0664/1263196 - Email angelika@pantarhei-zentrum.at
Webdesign by web2future.at